Studierendenwerk Trier, Anstalt des öffentlichen Rechts (AöR)



Seitenkopf
Seiteninhalt

Gästebuch

  • 13.08.2018
    Liebes Studiwerk,

    gibt es einen sinnvollen Grund für die Benutzung von Einweggeschirr?

    Viele Grüße

    Oliver Gronz

    Sehr geehrter Herr Gronz,

    vielen Dank für Ihre Nachfrage.

    Für die Dauer unserer Sommer-Wok-Aktion haben wir unsere Mitarbeiter-Ressourcen so umverteilt, dass der Betrieb der Spülküche nicht zu gewährleisten ist, weil wir das besondere Sommerangebot nur mit einem höheren Personalaufwand produzieren können.

    Dabei kommt - leider ! - begünstigend hinzu, dass die Verkaufszahlen im "Sommerloch" mittlerweile so gering sind, dass sich davon unabhängig wirklich die Frage nach der Wirtschaftlichkeit des Betriebes einer zentralen Großspüle stellt...

    Zu guter Letzt sei aber gerne darauf verwiesen, dass sowohl das verwendete Geschirr als auch das Besteck auf Zuckerrohrbasis produziert wurden und beides biologisch abbaubar ist.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marcus Kettelhack
    Leiter Campus-Gastronomie

  • 09.08.2018
    Hallo,

    Das Wok/Gericht vom Dienstag, den 07.08. (Blumenkohlcurry an Ofenkartoffeln) war leider eine ziemliche Enttäuschung. Sowohl der Blumenkohl und die Karotten als auch die Ofenkartoffeln selbst waren so hart, dass ich sie mit Besteck und Zähnen kaum durchbekommen habe. Dazu waren die Blumenkohlstücke so riesig, dass es eine echte Herausforderung war, sie zu verzehren. Die Soße war lecker, aber durch die Härte des Gemüses war das Gericht leider nicht wirklich essbar.

    Dafür war das heutige Wok-Gericht (09.08.: Karottengulasch auf Spätzle) super lecker, total harmonisch und perfekt gewürzt, das kann es sehr gerne öfter geben!

    Liebe Grüße,
    Emma K.

    Emma K.

    Sehr geehrte Emma K.,

    vielen Dank, dass Sie sich die Mühe gemacht haben uns zu schreiben.

    Es tut mir leid, dass der Wok am Dienstag nicht Ihren Vorstellungen entsprochen hat. Bitte scheuen Sie sich nicht ein Essen, in einem solchen Fall, direkt vor Ort zu reklamieren. Die Kolleg*innen werden sich umgehend um einen Ersatz kümmern.

    Umso mehr freut es mich, dass Ihnen der Wok vom Donnerstag so gut geschmeckt hat.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marcus Kettelhack
    Leiter Campus-Gastronomie

  • 03.08.2018
    Liebes Mensa-Team,

    Vor ein paar Wochen habe ich voller Freude festgestellt, dass es im AB-Bistro sowie in einigen Automaten die Vio-Bio-Limo light gab. Das fand ich total klasse, denn diese leichte Limo ist genau die richtige Erfrischung an solchen heißen Sommertagen.
    Seit einigen Tagen konnte ich die Limo jedoch nicht mehr finden und auf Nachfrage im AB-Bistro wurde mir gesagt, dass diese auch nicht mehr ins Sortiment zurückkehren soll.
    Das finde ich sehr schade, ich fand das eine sehr gelungene Abwechslung zu den bisher angebotenen Produkten. Es wäre sehr schön, wenn die Light-Limo zusätzlich oder anstelle der bisher angebotenen "normalen" Vio-Limos wieder angeboten werden könnte!

    Außerdem wollte ich nachfragen: Es gab früher ein Gericht beim Wok mit einer Gemüsepfanne aus Bohnen, Zuckerschoten etc. auf Curryspätzle (also nicht mit Currysoße, sondern tatsächlich Currynudeln); wird es das mal wieder geben und wenn ja wann? Das war immer mein absoluter Mensafavorit!

    Sommerliche Grüße von
    einer fleißigen Mensagängerin

    Fleißige Mensagängerin

    Sehr geehrte Mensagängerin,

    vielen Dank für Ihren Gästebucheintrag.

    Nachdem die Nachfrage von Vio-Bio Lightprodukten stark zugenommen hat, haben wir uns entschlossen, 2 Geschmacksrichtungen aus der Lightlinie ins Sortiment aufzunehmen. Diese werden Sie in den nächsten Tagen im Angebot vorfinden.

    Die Currynudeln haben wir regelmäßig in der Cafeteria forU im Programm. Aktuell ist die Produktion für Ende September vorgeplant.

    Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß in unseren gastronomischen Einrichtungen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Alexandra Wagner-Casser
    Stellv. Leiterin Campus-Gastronomie
    Leiterin Personal

  • 01.08.2018
    Das heutige Gericht "Rotes Linsengemüse an Basmatireis" hat mir sehr gut geschmeckt! Kann gerne wieder zubereitet werden. Außerdem ein Lob und Gruß an das gesamte Mensa Team, welches sich immer sehr viel Mühe gibt, leckeres Essen kocht und sehr freundlich ist!

    Gruß Alexander

    Alexander K., Petrisberg

    Sehr geehrter Alexander K.,

    vielen Dank für das Lob.

    Ich habe es an die Kolleg*innen weitergeleitet. Da lassen sich die Temperaturen doch gleich einfacher ertragen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marcus Kettelhack
    Leiter Campus-Gastronomie

  • 30.07.2018
    Liebes Mensa-Team,

    gerade habe ich versucht auf Campus II einen Kaffee am Automaten zu ziehen. Vorwahl: Milch++ und dann Ganze Bohne (kein großer Becher!).

    Der Becher hatte schon vor dem Herausziehen unten ein Loch und der Kaffe war schon zur Hälfte weg. :I

    Das Problem ist nun schon zum zweiten Mal aufgetretten. Kann es sein, dass das Gerät hier einen defekt hat?

    Gäbe es die Möglichkeit mir die ca. zwei Euro Verlust wieder gut zu schreiben?

    Noch einen angenehmen Nachmittag,
    Elisabeth M.

    Elisabeth Melchiors, Kaffeeautomat auf Campus II

    Liebe Frau Elisabeth M.,

    vielen Dank für Ihren Gästebucheintrag.

    Wir hören zum ersten Mal von diesem Problem und haben bereits einen Techniker zur Überprüfung beauftragt.

    Selbstverständlich können Sie sich an die Kolleginnen der Mensa/Cafeteria Schneidershof wenden. Sie erhalten dort eine Entschädigung.

    Mit freundlichen Grüßen

    Alexandra Wagner-Casser
    Stellv. Leiterin Campus-Gastronomie
    Leiterin Personal

  • 04.07.2018
    Liebes Mensa-Team,

    Heute habe ich im ForU das Wok-Gericht gegessen: die Kartoffel-Gemüse-Pfanne mit Currysoße und veganer Erbsenfrikadelle. Es war wirklich einfach nur köstlich, die Gemüsesorten haben perfekt zusammengepasst, die Soße war richtig gut gewürzt und die Erbsenfrikadelle war wider Erwarten mein absolutes Highlight. Gerne wieder!

    Nun eine kleine Anregung. Ich hatte schon mal einen Gästebucheintrag verfasst und um mehr Gemüseoptionen beim vegetarischen Stammessen gebeten, konnte bisher allerdings keine große Änderung feststellen. Während beim "normalen" Stammessen jeden Tag eine Hauptkomponente (Fleisch eben) auf den Teller kommt und zusätzlich zwei Beilagen und Salat bzw. Gemüse zur Wahl stehen, bekommen wir meistens Tellergerichte und nur Salat dazu; seinen Höhepunkt erreichte das letzte Woche Donnerstag, als es einen Gemüseteller ohne jegliche Beilage als Hauptkomponente gab und die armen Damen bei der Essensausgabe den gesammelten Zorn der hungrigen Studis abbekommen haben. Dadurch fühlt es sich leider oft so an, als ob wir Vegetarier für das gleiche Geld einen schlechteren Service erhalten. Oft lese ich beispielsweise den Speiseplan von oben nach unten durch, sehe die Beilagen beim "normalen" Stammessen und denke mir: "Oh, die hätte ich auch gerne dazu", nur um dann festzustellen, dass es beim vegetarischen Stammessen wieder nur Salat zur Wahl gibt. Das ist auf Dauer ein wenig eintönig, zumal das Gemüse ja schon da ist, es wird eben nur im Keller serviert.

    So etwas wie die Erbsenfrikadelle, die es heute im Wok dazu gab, würde sich zum Beispiel hervorragend als Hauptkomponente eignen. Dazu könnte man dann einfach die gleichen Beilagen wie beim Fleischstammessen anbieten, um das Ganze quasi etwas "fairer" zu gestalten. Ich weiß nicht, ob das von Ihrer Seite aus wirtschaftlich machbar ist, wollte es aber einfach mal in den Raum gestellt haben. Mir ist auch bewusst, dass Vegetarier natürlich in der Minderheit sind, und ich freue mich, dass wir überhaupt täglich ein vegetarisches Stammessen haben, aber es gibt meiner Meinung nach noch ein wenig Raum nach oben.

    Noch mal ein Lob an das freundliche Mensateam vor Ort, das immer mit Rat und Tat zur Seite steht!

    Beste Grüße von einer fleißigen Mensagängerin

    Fleißige Mensagängerin

    Sehr geehrte Fleißige Mensagängerin,

    vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu dem Wok Gericht. Die Kolleginnen haben sich über Ihre Rückmeldung gefreut.

    Zu dem vegetarischen Stammessen vom Donnerstag finden Sie bereits eine Antwort, unter dem Datum 28. Juni, im Gästebuch.

    Es liegt uns nichts ferner als die Kunden des vegetarischen Stammessens zu benachteiligen.

    Ab 16. Juli bieten wir beide Stammessen auf Theke 1 an. Die Auswahl der Beilagen ist somit für alle Gäste unserer Stammessen gleich.

    Wir werden die Zeit bis zum Beginn des Wintersemesters nutzen und die Beilagenverkäufe analysieren.

    Entsprechend der Analyse werden wir unser Angebot ab dem WiSe anpassen.

    Wir wünschen Ihnen weiterhin viele Genussmomente in Ihrer Mensa.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marcus Kettelhack
    Leiter Campus-Gastronomie

  • 28.06.2018
    Liebes Mensateam,

    zunächst kann ich mich nur meinem Vorreder anschließen: Der Lammbraten mit Kartoffelgratin und grünen Bohnen war definitiv einer der geschmacklichen Höhepunkte der vergangenen Wochen.

    Im Sinne der Abwechslung hatte ich heute das vegetarische Gericht, nämlich den Gemüseteller mit Hollandaise und Salat. Hier wäre eine andere Beilage, z.B. Ofenkartoffeln oder die zum Komplettmenü im UG angebotenen Wedges, viel passender gewesen. So war das Ganze nicht so wirklich sättigend. Ich habe dann Pommes frites an der Wahltheke dazu genommen, das kann aber ja nicht im Sinne des Komplettmenüs sein und ist zudem etwas umständlich.

    Insgesamt ist aber das Angebot in der überwiegenden Anzahl der Fälle sehr zufriedenstellend.

    In diesem Sinn ein freundlicher Gruß an das gesamte Team!

    Martin S.

    Sehr geehrter Martin S.,

    vielen Dank für Ihr Lob zum Lammbraten und den übrigen Angeboten der Mensa.

    Ihre Kritik zum vegetarischen Stammessen vom 28. Juni ist angebracht.

    Wir haben den Fehler gegen 12:00 Uhr erkannt und dann noch Nudeln und Reis als weitere Komponenten für das Stammessen angeboten.

    Es tut mir leid, dass Sie von dieser Änderung nicht mehr profitieren konnten.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marcus Kettelhack
    Leiter Campus-Gastronomie

  • 27.06.2018
    Das Lamm mit Kartoffelgratin und Grünen Bohnen an Speck war fantastisch.Ganz großes Lob.Nur das Fleisch war etwas schwierig zu schneiden.Aber dafür war genug Soße dabei.

    LG

    MensaIst Top

    Sehr geehrte/r MensaIst Top,

    vielen Dank für das Lob welches ich gerne an die KollegInnen der Küche weiterleite.

    Die Kollegin Herrig hat die Lammbraten an der Theke aufgeschnitten. Es kann vorkommen, dass die Zartheit des Fleisches von Braten zu Braten unterschiedlich ist.

    Ich habe gestern selbst davon probiert. Mein Stück war sehr zart und ließ sich gut schneiden.

    Weiterhin viele genussreiche Momente in der Mensa.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marcus Kettelhack
    Leiter Campus-Gastronomie

  • 16.06.2018
    Liebes Mensa-Team,

    erstmal von mir ein großes Lob für das ganze Team und das grandiose Essen, das jede Woche von euch gezaubert wird. Ich wollte nur mal wissen, wann es ungefähr wieder die Minestrone-Suppe gibt, die einfach nur super schmeckt.

    Viele Grüße

    Minestrone_Fan .

    Sehr geehrter Minestrone Fan,

    vielen Dank für Ihr Lob des Mensaessens.

    Die Tagessuppe wird immer individuell geplant. Sie können davon ausgehen, dass Minestrone ca. alle 10 Tage in der Mensa Tarforst im Angebot ist.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marcus Kettelhack
    Leiter Campus-Gastronomie

  • 15.06.2018
    Hallo,
    ich wollte mal nachhören was der Unterschied zwischen fein und lecker an der Nudeltheke ist und wie der Preisunterschied zustande kommt.
    LG
    Susi Sorglos

    Sehr geehrte Susi Sorglos,

    der Preisunterschied basiert auf den unterschiedlichen Saucen.

    Die Saucen für das Angebot Nudeln fein sind hochwertiger und begründen somit den höheren Verkaufspreis für das Gericht.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marcus Kettelhack
    Leiter Campus-Gastronomie



Beitrag verfassen



Zur Verfifizierung Ihres Eintrages geben Sie bitte diesen Code
Grafik: Code





Seitenfuß