Internetpräsentation Studierendenwerk Trier, Anstalt des öffentlichen Rechts (AöR)





Soziale Unterstützung

Soziale Unterstützungen werden an Studierende vergeben, die unverschuldet in eine finanzielle Notlage geraten und dadurch an der ordnungsgemäßen Durchführung ihres Studiums gehindert sind.

Die Unterstützung wird erst nach Ablauf des ersten Studienjahres (= 3. Fachsemester) und grundsätzlich nur einmal im Semester gewährt.

Vom Antragsteller wird erwartet, dass er in zumutbarem Umfang seinen Beitrag zur Linderung seiner schwierigen finanziellen Notlage leistet. Hierzu gehört auch, dass er Darlehen in Anspruch nimmt.

Über die Vergabe entscheidet ein Ausschuss aufgrund seiner Erkenntnisse, die er aus den eingereichten Antragsunterlagen oder bei einer persönlichen Befragung gewonnen hat.

 

!!! Wichtiger Hinweis !!!

In der aktuellen Situation wird die soziale Unterstützung vermehrt von Studierenden beantragt, die durch die Coronakrise in finanzielle Not geraten sind. Daher haben wir die Richtlinien gelockert. Die o.g.  Studierenden reichen dann bitte neben dem Antrag folgende Unterlagen ein: Gehaltsnachweise, Schreiben des Arbeitgebers über die Kündigung oder Aussetzung des Jobs sowie einen aktuellen Kontoauszug über den Zeitraum von vier Wochen. Zudem haben wir hier die Regelung der Semesteranzahl aufgehoben. Sie kann also auch von jüngeren Semestern beantragt werden.

Vollständig eingereichte Anträge werden in der Regel innerhalb einer Woche bearbeitet/entschieden.

Unvollständig eingereichte Anträge werden nicht berücksichtigt.