Internetpräsentation Studierendenwerk Trier, Anstalt des öffentlichen Rechts (AöR)



Sozialbetreuer/-helfer (w/m/d) in Bitburg gesucht!

27.04.2021
Die European Homecare GmbH übernimmt seit 30 Jahren als soziales Dienstleistungsunternehmen, im Auftrag der öffentlichen Hand, bundesweit Aufgaben im Bereich der Betreuung, Unterbringung und Versorgung von Asylbewerber*innen und Obdachlosen. Zur Erweiterung unseres Teams in der von uns betriebenen Aufnahmeeinrichtung in Bitburg suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Sozialhelfer (w/m/d), in Voll- oder Teilzeit. Sind Sie kommunikativ, zuverlässig und der Umgang mit Menschen unterschiedlicher Nationalitäten macht Ihnen Freude? Dann kommen bei uns folgende Aufgaben auf Sie zu: • Hilfestellung bei der Regelung des Zusammenlebens von Menschen verschiedener Kulturkreise • Information über interne und externe Beratungs-, Unterstützungs- und Hilfsangebote • Aufklärung von Mitwirkungspflichten • Bekanntmachung der untergebrachten Personen mit Ihrer Umgebung, Informationen über Abläufe in der Einrichtung, sowie über besondere Schutzbereiche und Ansprechpartner • Unterstützung bei Tagesstrukturierende Maßnahmen • Erkennen und Lösen von Konflikten Was wir bieten: • leistungsgerechtes Gehalt, sowie eine betriebliche Altersvorsorge • eine anspruchs- sowie verantwortungsvolle Tätigkeit • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten • Coachings und Feedbackgespräche für Ihre individuelle und interkulturelle Entwicklung Bei uns erwartet Sie eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem interkulturellen Arbeitsumfeld. Sie haben die Möglichkeit, sich in einer flachen hierarchischen Struktur individuell mit ihren Kompetenzen einzubringen. Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe des Stichworts "Sozialhelfer Bitburg" vorzugsweise per E-Mail an: bewerbung@eu-homecare.com
  • Bitburg
  • Unsere Anforderungen:

    • abgeschlossene Berufsausbildung mit einer Ausbildungsdauer von mind. 3 Jahren in einem anerkannten Ausbildungsberuf (idealerweise im sozialen Bereich z.B. Sozialassistent)
    • alternativ mindestens 6 Jahre nachgewiesene Berufserfahrung in einem sozial geprägten Tätigkeitsbereich
    • Erfahrung im Umgang mit multikulturellen Persönlichkeiten wäre wünschenswert
    • hohe Sozialkompetenz, Belastbarkeit, Konfliktfähigkeit und interkulturelles Verständnis
    • ein hohes Maß an kommunikativer Kompetenz, Durchsetzungsvermögen und die Fähigkeiten zum Konfliktmanagement
    • gute Deutschkenntnisse sowie Kenntnisse in mindestens einer Fremdsprache (z.B. Englisch, Französisch, Arabisch, Farsi/Dari etc.)
    • eintragsfreies erweitertes Führungszeugnis (Kostenerstattung erfolgt)
    • Nachweis gem. Masernschutzgesetz (Impfschutz / Immunitätsnachweis)