Studierendenwerk Trier, Anstalt des öffentlichen Rechts (AöR)



Seitenkopf
Seiteninhalt

Gästebuch

  • 20.03.2019
    Liebes Mensa-Team,

    müssen die Desserts eigentlich unbedingt in Einwegbechern verkauft werden? Sonderlich nachhaltig ist das nicht und es werden nicht grundlos Diskussionen über Müllvermeidung und ressourcenschonendem Umgang geführt.

    Viele Grüße

    X Y

  • 19.03.2019
    Hallo liebes Mensateam,
    heute möchte mal mein Lob für euer Tiramisu aussprechen. Hat mir sehr gut geschmeckt.
    Wie ich sehe sind bereits zwei Rezepte für Tiramisu hochgeladen worden. Habt ihr für heute das Rezept " ohne Eier" benutzt ? Ich würde es sehr gerne mal nachmachen.
    LG
    Mensa Besucher

    Sehr geehrter Besucher,

    das Tiramisu wurde mit Ei gemacht.

    Abweichend von der hinterlegten Rezeptur haben wir diesmal einen Biskuitboden (anstatt Löffelbiskuit) selbstgemacht. Dieser Teig ist ebenfalls mit Ei gemacht.

    Den Teig erkalten lassen und dann mit einer geeigneten Form ausstechen. Der Biskuit wird in die Schale gegeben und dann mit starkem und süßem Kaffee getränkt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marcus Kettelhack
    Leiter Campus-Gastronomie

  • 08.03.2019
    Hallo liebes Mensateam,

    Ich würde gerne meinen Fleischkonsum reduzieren, jedoch sind die vegetarischen Stammessen oftmals viel kleiner als jene mit Fleisch. Der Materialeinsatz sollte für vegetarische Gerichte ja eigentlich geringer sein weshalb auch wirtschaftlich größere Portionen denkbar wären.
    Ich würde gerne Ihre Meinung dazu hören:)

    Mfg

    Mensa Gänger

    Sehr geehrter Mensa Gänger,

    vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Grundsätzlich kann ich Ihre Aussage nicht bestätigen. Ich habe die Gelegenheit genutzt, um mich mit den Küchenleitungen hierzu auszutauschen. Hier ist die eindeutige Rückmeldung, dass die Mengen nicht unterschiedlich sind.

    Bei Tellergerichten beobachten wir sogar das Gegenteil. Hier sind die Portionen manchmal etwas zu groß. Dies versuchen wir dann zu optimieren.

    Wir bieten gerne an, dass unsere Gäste einen „Nachschlag“ bekommen. Sollte einmal eine Portion im Stammessen zu klein sein, können Sie die Kolleginnen an der Ausgabe nach einer etwas größeren Portion fragen. In der Regel werden wir diesem Wunsch gerne nachkommen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marcus Kettelhack
    Leiter Campus-Gastronomie

  • 20.02.2019
    Liebes Mensa-Team,
    seit vielen Jahren kommen ich mit meinen Kolleginnen und Kollegen zum Essen in die Mensa und wir haben schon manche geschmacklichen Höhen und Tiefen erlebt.

    Heute möchte ich aber mal ein großes Lob loswerden: Wir hatten heute entweder das Doradenfilet oder das Tellergericht mit Wildschwein und beides wurde von allen in höchsten Tönen gelobt. Natürlich ist beides nichts fürs kleine Portemonnaie, aber auf jeden Fall ein kulinarisches Highlight zur Wochenmitte.

    Gerne öfter und gerne mehr davon!

    Tägliche Mensagängerin

    Liebe Mensagängerin,

    ganz herzlichen Dank für das große Lob, welches ich gerne an die Kolleginnen und Kollegen der Mensa Tarforst weitergeben werde.

    Mit freundlichen Grüßen
    Alexandra Wagner- Casser
    stellv. Leiterin Campus- Gastronomie

  • 19.02.2019
    Liebes Mensateam,
    ich habe hier vor einiger Zeit schon einmal geschrieben, als mir aufgefallen war, dass bei den Nudeln als Beilage Soja als Inhaltsstoff angegeben ist. In ihrer Antwort sagten Sie, dass diese Kennzeichnung falsch sei und kein Soja enthalten sei. Die entsprechenden Datenblätter sollten daher geändert werden. Allerdings habe ich diese Kennzeichnung jetzt erneut bei den Nudeln (und auch bei den Spätzle) gesehen. Kann ich nun davon ausgehen, das bei entsprechender Kennzeichnung tatsächlich Soja in dem dort verwendeten Fett enthalten ist?
    Liebe Grüße :)
    Tägliche Mensagängerin

    Liebe Mensagängerin,

    nein, wir verarbeiten keine Sojaprodukte bei der Zubereitung von Teigwaren.

    Die fehlerhafte Kennzeichnung wurde unsererseits behoben und auch nicht mehr angezeigt.
    Da auch einige Fremdunternehmen auf unseren Speiseplan zugreifen und diesen in Apps darstellen, könnte es durchaus sein, dass hier ein alter Datensatz genutzt wurde. Darauf haben wir leider keinen Einfluss.
    Für eine 100%ige Sicherheit hängen die tagesaktuellen Allergenlisten in den Eingangsbereichen all unserer Mensen aus.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marcus Kettelhack
    Leiter Campus- Gastronomie

  • 28.01.2019
    Hallo ich würde es gut finden, wenn es kleine und große Portionen geben würde. Ich schaffe meinen Teller immer nur halb und finde es echt schade da der Rest weggeschmissen werden muss und ich genauso viel Zahle wie jemand der den rießen Teller schafft.
    Frau Habich, Wok Küche

    Sehr geehrte Frau Habich,

    vielen Dank für Ihre Rückmeldung zur Portionsgröße, zu der es fast so viele Vorstellungen von der optimalen Dimension gibt, wie wir Gäste haben.

    In der Tat ist es so, dass wir durchaus auch kritische Rückmeldungen in Richtung „zu wenig“ erhalten.

    Um diesbezüglich die Wahlfreiheit zu erhöhen, haben wir in jüngerer Vergangenheit die Anzahl der verpflichtenden Komponenten beim Stammessen von fünf auf drei reduziert, was neben der kompletten Wahlfreiheit im Bereich des Komponentenessens oder der völlig frei zu portionierenden Angebote unserer Salatbars, aus unserer Sicht gute Rahmenbedingungen dafür schafft, dass kein Gast mehr bekommt als er möchte.

    Bitte haben Sie Verständnis, dass wir darüber hinaus keine weitere Mengenstaffelungen vornehmen, da der damit verbundene betriebliche Aufwand und das Anwachsen unserer Preisstruktur einen unverhältnismäßig hohen Aufwand bedeuten.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marcus Kettelhack
    Leiter Campus-Gastronomie

  • 15.01.2019
    Hallo liebes Mensateam,
    ich würde gerne mal die Dampfnudel mit Vanillesauce und Kirschen probieren. Wann ist dieses Gericht das nächste mal eingeplant?
    Mensa Besucher

    Sehr geehrter Mensa Besucher,

    freuen Sie sich auf die Woche vom 11. Februar.

    An welchem Tag kann ich Ihnen noch nicht sagen, da der Speiseplan erst gerade fertiggestellt wird.

    Ich wünsche Ihnen schon jetzt viel Vergnügen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marcus Kettelhack
    Leiter Campus-Gastronomie

  • 14.01.2019
    Liebes Mensateam,
    Ich bin etwas frustriert, dass es den veganen Eintopf nicht mehr in der Cafeteria forU gibt. Zwar wird an der Theke 2 (an den Tagen, an denen ich nachgefragt/nachgesehen habe) ein Eintopf angeboten, aber der war dann fleischhaltig. Ich bin Vegetarierin und fand es immer sehr schön, neben dem vegetarischen Stammessen noch eine zweite warme Mahlzeit zur Auswahl zu haben. Gerade jetzt im Winter. Wenn es an der Theke 2 praktischer ist, kann der Eintopf gerne dort bleiben, aber ich würde mich sehr freuen, wenn er zumindest wieder vegetarisch wäre.
    Mit lieben Grüßen,
    Jasmin Böhm.
    Jasmin Böhm

    Sehr geehrte Frau Böhm,

    wir werden zum Beginn der vorlesungsfreien Zeit (11. Februar) wieder einen veganen Eintopf in forU anbieten.

    Die Bündelung der Eintöpfe auf Theke 2 war ein Test, der sich nicht bewährt hat.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marcus Kettelhack
    Leiter Campus-Gastronomie

  • 08.01.2019
    Liebes Mensateam,

    mit Freude habe ich und meine Kollegen feststellen können, dass nun doch wieder die Speisekarte für "Kleine Karte" und "WOK" in den PDF Speiseplan "Standort Mensa Tarforst" integriert wurde. (siehe auch dazu meinen Beitrag vom 03.12.2018)

    Mit freundlichem Gruß
    Harald Sauerwein, UB

    Harald Sauerwein

    Sehr geehrter Herr Sauerwein,

    vielen Dank für Ihre freundliche Rückmeldung.

    Die einhellige Kritik unserer Mensagäste an der als Optimierung gedachten Änderung der Darstellung, hat uns überzeugt es bei der vorherigen Version zu belassen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Andreas Wagner

    Geschäftsführer

  • 10.12.2018
    Guten Abend!

    Ich musste sehr zu meinem Bedauern zur Kenntnis nehmen, dass es im ForU leider keinen Eintopf mehr gibt. Ich esse jeden Tag an der Wol Theke und habe eigentlich auch fast jeden Tag gerne einen kleinen Eintopf dazu genommen. Der fehlt mir nun, aber für ein kleines Schälchen Eintopf runter zu laufen, mich anzustellen, Geld auf die Karte zu laden - das ist mir irgendwie zu aufwändig. Bitte wieder oben anbieten - kenne viele die es genau so handhaben und auch traurig sind, dass es keinen Eintopf mehr im ForU gibt. Er war auch häufig um eins schon leer - verstehe die Entscheidung nicht ganz. Ist es ansonsten eine logistische Unmöglichkeit einfach zwei Eintopf Theken zu versorgen? Gerade im Winter wär doch so ein Eintopf was feines :(

    Vielen dank!

    Marc Matzerath, ForU

    Sehr geehrter Matzerath,

    vielen Dank für Ihre konstruktive Anfrage, deren verspätete Antwort wir zu entschuldigen bitten.

    Wir haben uns für dieses Wintersemester testweise dazu entschieden ein zentrales und wochenmäßig festgelegtes Wintereintopf-Angebot in der Mensa zu präsentieren, um dem Gästewunsch zu entsprechen, diesbezüglich „Planungssicherheit“ bieten zu können.

    Darüber hinaus sprechen die begrenzten Warenpräsentationsflächen in den Cafeterien bzw. deren alternative Belegung ebenfalls dafür.

    Z.Zt. beobachten wir die Gästeakzeptanz dieser Angebotsvariation sehr aufmerksam, um dann über eine Verstetigung zu entscheiden. Wobei wir klar registrieren, dass Sie die Beibehaltung der vorherigen Lösung präferieren würden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Alexandra Wagner-Casser

    Leiterin Personal
    Stellv. Leiterin Campus-Gastronomie



Beitrag verfassen



Zur Verfifizierung Ihres Eintrages geben Sie bitte diesen Code
Grafik: Code





Seitenfuß