Studierendenwerk Trier, Anstalt des öffentlichen Rechts (AöR)



Seitenkopf
Seiteninhalt

09.10.2017

Ab 16. Oktober bezahlen à la carte in der bargeldlosen Mensa Schneidershof

Schnell, Bequem und nur mit Karte - jetzt mensaload nutzen

Ab dem 16. Oktober kann des Essen in der Mensa Schneidershof und am Irminenfreihof nur noch mit dem Studiausweis, einer Gästekarte oder dem Mitarbeiterausweis, bezahlt werden. In der Cafeteria steht das Speisenangebot für alle Gäste weiterhin auch gegen Bargeld zur Verfügung. Ein zusätzlicher Baraufwerter wurde zur Vereinfachung der Abläufe im Foyer der Mensa und am Irminenfreihof bereits installiert. Kleine Geldbeträge können weiterhin bar im Servicepoint und ab 5 Euro an der Kasse der Cafeteria aufgeladen werden.

"In Kombination mit „mensaload“ steht unseren Gästen nun eine weitere praktische Option zur Verfügung, die das nervige und zeitaufwändige Bargeldgeklimpere an den Mensa-Kassen verzichtbar macht “, begründet Studiwerk-Geschäftsführer, Andreas Wagner, die organisatorische Umstellung, die der Kostenersparnis dient. Mensa-Scouts werden die Einführungsphase ab dem 16. Oktober begleiten.

Verzicht auf Bargeld spart Geld

Das Studiwerk Trier möchte auch in Zukunft ein qualitativ hochwertiges und preisgünstiges Mittagessen anbieten. Aus diesem Grund ändert sich nun nach der erfolgreichen Premiere am Standort Tarforst auch der organisatorische Bezahlvorgang in der Mensa Scheidershof. Denn der bisherige Umgang mit Bargeld verursacht einen durchaus beachtlichen finanziellen Aufwand, beispielsweise durch die damit verbundenen externen Dienstleistungen (Geldtransporte). Außerdem verkürzt das bargeldlose Zahlen die Wartezeit an den Mensa-Kassen und die Gäste können Ihr Essen schneller genießen. Rechtzeitig vor der Einführung wurde im Foyer und am Irminenfreihof ein zusätzlicher Baraufwerter installiert. Ein zweiter Baraufwerter hängt bereits in der Mensa direkt neben dem Eingang zum Servicepoint.

mensaload“ bietet Zusatznutzen

Der Mensa-Besuch wird vor allem auch mit der automatischen Aufladefunktion „mensaload“ stressfrei. Bereits seit Juli 2016 bietet das Studiwerk Trier diese Variante der bargeldlosen Bezahlung an. Einfach mit dem Studiausweis oder dem Mitarbeiterausweis sowie der individuellen EC-Karte der Hausbank im Servicepoint registrieren lassen. Mit der Einzugsermächtigung wird im Lastschriftverfahren ein individuelles Mindestguthaben automatisch aufgewertet. Jeder Kunde legt selber dieses Mindestguthaben fest, bei dem - auf Nachfrage der Kassiererinnen - automatisch neues Geld auf den Studiausweis geladen wird.  Sollte der Ausweis mal vergessen werden, bieten sich als Alternative für Barzahler weiterhin die Cafeteria Schneidershof an.

FAQ zur bargeldlosen Mensa

Warum ist die Mensa Schneidershof zukünftig bargeldlos?

Das Studiwerk Trier möchte auch in Zukunft ein qualitativ hochwertiges und preisgünstiges Essen in der Mensa Schneidershof anbieten. Aus diesem Grund ändern wir den organisatorischen Bezahlvorgang in der Mensa mit der Einführung des bargeldlosen Bezahlens. Der Umgang mit Bargeld verursacht im Studiwerk einen zusätzlichen finanziellen Aufwand, beispielsweise durch externe Dienstleistungen, den wir so zukünftig vermeiden. Außerdem verkürzt sich die Wartezeit an unseren Mensa-Kassen und unsere Gäste können ihr Essen schneller genießen. Rechtzeitig vor der Einführung hat das Studiwerk einen zusätzlichen Bargeldaufwerter im Mensa Foyerin der Nähe installiert. Ein zweiter Baraufwerter steht bereits in der Mensa Schneidershof neben dem Eingang zum Servicepoint.

Wie kann ich selber den bargeldlosen Bezahlvorgang optimieren?

Ein permanentes Guthaben auf dem Studiausweis ist mit der automatischen Aufladefunktion „mensaload“ möglich. Bereits seit Juli 2016 bietet das Studiwerk Trier diese Dienstleistung allen Studierenden  und Mitarbeitern der Trierer Hochschulen an. Einfach mit dem Studiausweis oder dem Mitarbeiterausweis im Servicepoint Schneidershof registrieren lassen. Mit der Einzugsermächtigung wird im Lastschriftverfahren ein individuelles Mindestguthaben festgelegt. Die automatische Aufladefunktion behält dann immer das Guthaben im Blick und stockt es auf Wunsch rechtzeitig auf.

Was mache ich, wenn ich meinen Studiausweis oder den Mitarbeiterausweis vergessen habe und nur über Bargeld verfüge?

Dann kann leider keine Essensausgabe in der Mensa erfolgen. In diesem Fall bieten wir allen Gästen mit Bargeld weiterhin ein Speisenangebot in der Cafeteria an.

Wird beim bargeldlosen Bezahlen in der Mensa Schneidershof der Datenschutz beachtet?

Ja, es findet keinerlei Auswertung der digitalen Bezahlinformationen statt, die – abgesehen von mensaload - darüber hinaus auch keinerlei Rückschluss auf die nutzende Person zulässt. Das Studierendenwerk ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts, die gesetzlich zur Selbstlosigkeit verpflichtet ist und ihre Dienstleistungen ohne Gewinnerzielungsabsicht erbringt; sie ist darüber hinaus der sparsamen Mittelverwendung verpflichtet.

Was tun, wenn´s klemmt?

Bei technischen Problemen am Baraufwerter oder weiteren Fragen zum bargeldlosen Bezahlen, wenden Sie sich an die Mitarbeiterinnen im Servicepoint Schneidershof.





Seitenfuß